Ich bin am 27.11.1971 in Grosswangen geboren, auf dem landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern aufgewachsen. Eine für mich sehr interessante und lehrreiche Zeit, begleitet von lieben Eltern und meinen Geschwistern Tony und Judith. Nach der Grundschule erlernte ich den Beruf Carrosseriesattler. Später habe ich zusätzlich die Bürofachschule absolviert. Dies ermöglichte mir dann, bei einer Importfirma im Aussendienst tätig zu sein.

In der 2. Klasse war es dann soweit. Ich fing an Sport zu treiben (Turnen) und habe bis heute nicht damit aufgehört! Der Sport war dann auch mein Schicksal, das mich in den Rollstuhl gebracht hat. Bei einem Turnunfall (15.11.1996) am Doppeltramp brach mein 7. Halswirbel, das eine Tetraplegie zur Folge hatte. Durch diese Querschnittlähmung funktioniert ein grosser Teil meiner Muskulatur nicht mehr, doch immer noch soviel, dass ich weiter Sport treiben darf!

„NUTZE DEINE MÖGLICHKEITEN!“ Dies ist meine Lebenseinstellung!


So versuche ich alles zu tun, was ich noch mit meinem Körper erreichen kann. Diese Möglichkeit habe ich auch im Rennrollstuhl wahrgenommen und meine Grenzen ausgelotet. Grenzen werden zum Beispiel, durch mein gelähmtes Schweissdrüsenzentrum gesetzt. Dies ist an heissen Tagen eine besondere Herausforderung! Dann kühlt kein Tropfen Schweiss meinen Körper!

Neben dem Sport, musste ich mich nach dem Unfall auch beruflich neu orientieren und so machte ich eine Ausbildung zum Polygraph. Durch meinen Wohn-, Arbeits- und Trainingsort Nottwil und meiner Trainerin Silvia Hochuli in Zofingen, habe ich mir optimale Bedingungen, für mich und meinen Sport.
Dies sind die Grundlagen, um meine Ziele zu erreichen!!